LUXURY HOTEL & SPA MANAGEMENT LTD
LUXURY HOTEL & SPA MANAGEMENT LTD: The difference between the ordinary and the extra ordinary is the little extra

Erleben Sie Einzigartigkeit

Es gibt unzählige Luxushotels auf der Welt, vielleicht sogar in Ihrer Heimatstadt. Wir möchten nicht nur ein beliebiges weiteres Luxushotel sein. Wir möchten DAS Hotel sein, eine ganz besondere Adresse. Wir verbringen viel Zeit damit, uns in unsere Gäste hinein zu denken, um ein wirklich einzigartiges Ambiente zu schaffen. Was zeichnet dieses spezielle Hotel aus? Wer oder was hat hier Geschichte geschrieben? Wie können wir „Warum-Fragen“ beantworten? Und vor allem: Warum sollte jemand herkommen und hier übernachten wollen?

Was ist unsere Vision?

Die Essenz unseres Anliegens, unseres Traums, muss in zwei knappen und präzisen Sätzen kommuniziert werden.

Die Konzeptentwicklung

Das Konzept ist das Menü, das unsere Ziele in Worte fasst, und letztendlich unseren Traum wahr werden lässt. Es ist das Gerüst, das dazu dienen wird, die Seele und Aura der Location entstehen zu lassen.

Die Betriebsstrategie

Die Strategie ist das Kochbuch: Sie hilft uns dabei, unser Menü Gang für Gang zuzubereiten, indem wir die verschiedenen Bereiche in einzelne Aufgaben aufspalten und uns so etappenweise unserem Ziel annähern.

Die Sales & Marketing-Strategie

Ein deutsches Sprichwort lautet: „Tue Gutes und sprich darüber…“ Um eine entsprechende Nachfrage zu schaffen, ist es entscheidend, die Hotelanlagen mit den richtigen Botschaften an den richtigen Märkten zu positionieren, und zwar mit den richtigen Mitteln und zum richtigen Zeitpunkt. Luxusmarkt und Medienszene sind anspruchsvoll und ständig auf der Suche nach besonderen Locations, Events und Konzepten. Neugier am Markt zu wecken, indem man virtuos alle Mittel der Kommunikation ausschöpft in Verbindung mit einer starken Präsenz in allen geeigneten elektronischen wie auch konventionellen Vertriebskanälen, ist das Salz in der Suppe, das Gewürz, das unser Menü besonders schmackhaft macht und eine Nachfrage schafft für Zimmer und Tische in unseren Hotels und Restaurants.

Die Kostenstrukturen

Stellt sich die Frage, ob wir uns das Menü auch leisten können. Es ist unerlässlich, die Kosten im Auge zu behalten, und zwar nicht nur in den frühen Planungsstadien, sondern auch in der Voreröffnungsphase und während des laufenden Betriebs. Die beiden wichtigsten Posten im Rahmen der Kostenkalkulation sind: das Voreröffnungsbudget und das Betriebsbudget für die ersten zwölf Monate. Selbstverständlich ist die Eröffnung eines Luxushotels eine kostspielige Angelegenheit, und wer Gewinne erwirtschaften will, muss zuvor investieren. Ist ein Projekt jedoch solide und sorgfältig vorbereitet, werden sich die anfänglichen Investitionen jedoch in der Regel schnell amortisieren. Das Wichtigste sind Geduld und Durchhaltevermögen.

Das Organigramm und der Aktionsfluss

Das Organigramm ist der Plan, der jedem Projektbeteiligten seine Befugnisse und Aufgabenbereiche zuweist. Es ist ein nützliches Instrument, um den Überblick und die Kontrolle zu behalten. Nach und nach entwickelt es sich zum Führungs-Netzwerk und legt die Befehlskette fest.

Der Zeitplan

Die Eröffnung eines einzigartigen Luxushotels ist wie die Geburt eines Kindes: jedes hat seine eigene Entwicklungsgeschwindigkeit, kämpft mit ganz eigenen Schwierigkeiten und besitzt seinen ureigensten Rhythmus. Je sorgfältiger die Planung und die Voraussicht der Erfordernisse, der auszuführenden Arbeiten und Projektabschnitte, und je präziser die Einhaltung von Terminen, desto unkomplizierter ist letztlich die Eröffnung, und umso schneller bekommt man Zugang zum Markt und zu den Kunden.

Die Konsolidierung

Mit der Eröffnung des Hotels fängt die eigentliche Arbeit erst an: Jetzt geht es darum, die Umsetzung von Richtlinien sicherzustellen, Verfahrensweisen zu vereinheitlichen und eine gewisse Routine zu entwickeln. Vor allem aber muss man der Seele des Hotels Raum lassen, sich zu entfalten, damit dieses den Erwartungen der Inhaber, Betreiber, Partner und Gäste gerecht werden kann.